Comedy bis zur Geisterstunde von Katrin Wahl

Asfalt Hüttes Moonlightshow ging am Freitag abend in der Papierfabrik erfolgreich in die zweite Runde

Bei "Asfalt Hüttes Moonlightshow" am späten Freitag abend in der Papierfabrik wurden selbst einige der 200 Gäste zu kleinen Comedy-Stars.

So legte etwa Ulf Soltwedel gemeinsam mit Jeff Hess, Amerikaner und Wahlberliner sowie internationaler Profi in Sachen Lachen, eine urkomische Show mit imaginären Tischtennis-Bällen hin. Hess hatte den 28jährigen mit einem ebenso imaginären Motorad auf die Bühne "verschleppt". Doch statt die Fassung zu verlieren und sich auf ein verlegenes Lächeln zu beschränken, stieg der junge Neumünsteraner ohne jede Scheu in die Show mit ein.

Von Scheu und Verlegenheit konnte an diesem Abend ohnehin keine Rede sein. Asfalt Hütte verstand es, sein Publikum von Anfang an in die richtige "kabarettistisch-interaktive" Stimmung zu bringen, so daß schon nach kurzer Zeit die Gäste mit frechen Zwischenbemerkungen und ihrem sichtlichen Vernügen die Show bereicherten.

Viel Beifall auch für Markus Pingel

Mit lautem Hallo wurde "Herr Brötzke" alias Markus Pingel begrüßt, der vielen schon von der ersten Moonlightshow in bester Erinnerung war. Mit seinen hinreißend komischen Gedichten und Tanzeinlagen eroberte er die Herzen der Gäste wieder im Sturm. Auf eine skurrile Reise durch die Welt des Musicals begab sich anschließend das Publikum mit "Stern & Gosch". Gabriele Stern und Christian Gosch brachten Auszüge ihrer Revue "Ich und Du, Musik dazu, in dem sich der Verein "Freunde des Musicals Hamburg Stellingen" aufmachte, zu Ehren seines Idols Peter Hofmann ein Musical zu schreiben. Da eine Grippewelle sämtliche Darsteller dahingerafft hatte, sangen die Vorsitzende und der Kassenwart des Vereins selbst - und wie!

Obwohl das Musical tragisch endete, machte es dem Publikum, das bis nach Mitternacht ausharrte, sichtlich Spaß. "Für eine solche Show müßte ich sonst nach Hamburg fahren. Und es ist schön, daß ich es nicht muß, weil ich es hier auch geboten bekomme", freute sich Gast Todd Bolton (31): "Ich hoffe, ich kriege für die nächste Show wieder Karten!"

Herr Brötzke alias Markus Pingel (re.) und
Asfalt Hütte alias Ansgar Hüttenmüller
sorgten für Stimmung in der Papierfabrik

aus: Holsteinischer Courier vom 14.09.1998