Supersani im lebensrettenden Einsatz


Was sollte ein Kind machen, wenn es einen Unfall sieht oder ein Haus brennt? "112, 112 - tatü, tata, schon ist die Feuerwehr da!", wissen "Supersani" (Gutrun Wellmer) und "Autsch" (Matze Dorn). Die beiden (Foto) machen auf unterhaltsame Weise klar, wie Kinder schnell zu lebensrettenden Helfern werden können. Im neuen Kindermusical "Supersani und Autsch" geht es nicht um Abenteuer und Liebe, sondern um Erste Hilfe und den Mut, nicht wegzuschauen. Entertainer Ansgar Hüttenmüller hatte die Idee, zusammen mit Rettungsassistent Bernd Wedemeyer schrieb er die Lieder und Texte für die 45-minütige Erste Hilfe-Show. Die 200 Jungen und Mädchen der Vicelin-Schule, die zur Uraufführung im statt-Theater in Neumünster gestern eingeladen waren, rasten vor Begeisterung. "Die Sängerin ist bestimmt Krankenschwester", überlegte die neunjährige Safa Gatab. Wer die Schauspieler für Schule oder Kindertagesstätte engagieren möchte, kann sich informieren unter 04321/400364 oder www.supersani.de (Text und Foto Einmal)

aus: Kieler Nachrichten vom 23. April 2004